„Die Reflexion ist nichts anderes als die Aufmerksamkeit auf das, was in uns ist.“

Leibniz

Die Zeit für Reflexion bietet dir die Möglichkeit, nach innen zu schauen. Und wenn du das tust, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass du deine Intuition deutlicher wahrnehmen kannst. 

Der Begriff Reflexion kommt von reflexio (lat.) und bedeutet: zurücktreten.

Wenn du also innerlich zurücktrittst, kannst du deinen Monolog in dir wahrnehmen. Du bemerkst, was dich aufregt, ärgert, zufriedenstellt oder glücklich macht. Vielleicht nimmst du deine begleitenden Gefühle und deine Körperempfindungen wahr. Du nimmst innerlich Abstand von den Dingen, die dich beschäftigen und betrachtest sie wertfrei. Dann kannst du sie frisch und unvoreingenommen anschauen sowie erforschen. So gelangst du zu neuen Erkenntnissen bzw. veränderten Betrachtungsweisen, die dich in die richtige Richtung bringen. 

(ein Ausschnitt aus meinem Artikel Reflektierte Intuition)

In diesem Sinne lade ich dich zu deiner Jahresrückblick – Meditation ein:

Meditationsbeschreibung für die Jahresrückblick Meditation

In der Meditation erleben wir den frischen, kühlen Atem in den verschiedenen Atemräumen im Kopf-, Brust- und Bauchbereich. Anschließend wandern wir in der Stille rückwärts durch die letzten Monate, um am Ende einen Impuls für das neue Jahr mitzunehmen.

Viel Freude bei deiner Jahresrückblick – Meditation

17 Minuten

 

30 Minuten

Feedback und Austausch

Wie war die Jahresrückblick-Meditation für dich? Ich bin gespannt, was du erfahren hast. Teile es gerne unten im Kommentarfeld, wenn dir danach ist.

Jahresrückblick-Gruß

Holger

Was macht dich einzigartig?

Was ist das, was dich von allen anderen unterscheidet?

 

Ich zeige dir, wie du in 5 Tagen die Elemente deiner Essenz - deine einmalige Kombination an Gaben - greifen kannst, in Worte fasst und verkörperst.

 

👉 Klick einfach auf den Button und du gelangst zum Workshop ?

Ich freue mich, wenn du den Beitrag teilst 🙂