fbpx

Nimm dir Zeit, still zu sein

 

In meinem letzten Artikel habe ich über den Fokus gesprochen.

Heute geht es darum, dir Zeit für dich zu nehmen, um nach innen zu schauen. Mache diese Momente der Stille zur absoluten Priorität für dich. Aus 33 Gründen:

 

  • Du bist ruhiger.
  • Du bist gelassener.
  • Du bist entspannter und
  • hast weniger Stress.
  • Du bist ausgeglichener.
  • Du bist mehr in deiner Balance.
  • Du bist selbstbewusster.
  • Du bist präsenter.
  • Du bist zufriedener.
  • Du bist dankbarer.
  • Du bist freudiger.
  • Du bist fröhlicher.
  • Du bist glücklicher.
  • Du nimmst Dinge bewusster wahr.
  • Du bist mehr bei dir.
  • Du bist authentischer.
  • Du bist greifbarer.
  • Du bist gefühlvoller.
  • Du bist empathischer.
  • Du fühlst dich verbunden mit deinen Mitmenschen.
  • Du bist im besseren Kontakt mit der Welt.
  • Du bist deutlicher in dem was du sagst.
  • Du bist lustiger.
  • Du bist frecher.
  • Du bist stärker.
  • Du bist in deinem Rhythmus.
  • Du bist langsamer und schaffst mehr.
  • Du bist in den Augenblick vertieft und kommst dadurch in den Flow.
  • Du bist tatkräftiger.
  • Du bist kreativer.
  • Du bist fokussierter.
  • Du bist erfolgreicher.
  • Du bist mehr du selbst.

 

Welcher Grund spricht dich besonders an? Hast du ein anderes Motiv, warum du dir mehr Zeit für stille Momente nehmen willst? Welche Gründe fallen dir noch ein? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

 

Und um nicht nur theoretisch zu bleiben, geht´s hier in die Praxis. Nimm dir Zeit für die Ruhe in dir mit deiner Stille-Meditation:

 


Und, was macht die Bedachtsamkeit mit dir?

 

Grüße aus der Stille

 

Holger

 

Ich freue mich, wenn du den Beitrag teilst 🙂