„Leben ist reine Freude, ein spielerisches Sein, ein Spaß, ein Lachen ohne jeden Grund.“

Osho

 

 
Hier geht´s direkt zu deiner Lebendige-Freude-Meditation am Ende des Artikels.

 

Mein Warum für das Jahr 2016

 

Eine mir bekannte Ergotherapeutin hat mir neulich von der Kirche der Stille in Hamburg-Altona erzählt. Statt Bänken und klassischer Kircheneinrichtung liegen hier Meditationskissen kreisförmig im Raum angeordnet. Es ist ein wunderbarer Ort zum Meditieren, der wochentags von 10 – 18 h genutzt werden kann. Außerdem ist er für Veranstaltungen und Seminare buchbar.

 

Seitdem juckte es mir in den Fingern, mich dort umzuschauen. Nun wollte mich heute Morgen mein Verstand ins Büro schicken. Stattdessen bin ich meinem Herzen bzw. meiner Freude gefolgt, habe mich in die S-Bahn gesetzt und bin nach Altona gefahren. Zuerst wanderte ich von Café zu Café, um ein wenig zu arbeiten, meinen Laptop hatte ich dabei. Ich genoss meine Freiheit, in dieser lebendigen Atmosphäre gemütlich Tee zu trinken und dabei produktiv zu sein.

 

Gegen 15 h bin ich dann in Richtung Kirche der Stille spaziert.

 

Bereits im Vorraum war ich von der einladenden Offenheit fasziniert. Also: Schuhe aus, Rucksack ins Schließfach und ab in den Meditationsraum. Noch ganz beeindruckt von der Stille habe ich mir ein nettes Plätzchen gesucht und meditiert. Für volle 45 Minuten. Ich weiß gar nicht, wann ich das letzte Mal so lange meditiert habe.

 

Anschließend fühlte ich mich innerlich klar und regelrecht lebendig. Nicht nur im Geist. Auch im Herzen und im kompletten Körper. Eine große Freude und innerer Frieden breiteten sich in mir aus. Ich war vollständig in mir selbst präsent.

 

Dieses Erlebnis vollkommener Gelassenheit hat mich an mein Warum für das Jahr 2016 erinnert: Es steht ganz unter dem Motto „Meditation“, um dir den Raum für deine Entwicklung zu ermöglichen. Körperlich, emotional und geistig-spirituell.

 

Und so kannst du deine Entwicklung erleben:

 

Deine Online-Meditations-Plattform

Auf der Meditationsplattform gibt es viele geführte Meditationen für dich. Ich sende dir in einer der nächsten Mails ein paar Fragen zu, um deine Themenideen dazu einzusammeln. So kannst du die Inhalte nach deinen Wünschen und Bedürfnissen mitgestalten.

 

 

Deine Meditations-Challenge

Sie wird dir neue Impulse und Meditationen bieten. Diesmal mit dem echten Dranbleiben-Spirit, um Meditation wirklich dauerhaft in dein Leben zu integrieren.

Du findest hier die Antworten auf die Frage, wie du regelmäßig meditierst. Dadurch trittst du heraus aus dem „Höher-schneller-weiter“ der Welt um dich herum und hinein in die Stille deines Seins.

 

Du hast Lust, dabei zu sein? Hier geht´s zu deiner Anmeldung.

 

Und als kurzer Vorgeschmack auf deine Challenge habe ich eine neue Meditation für dich:

Du findest sie am Ende des Textes: Lebendige-Freude-Meditation

 

„Um deinen ureigenen Weg zu finden, musst du deiner Freude folgen.“
(Joseph Campbell)

 

Ich liebe es, die Zeit anzuhalten und im Augenblick präsent zu sein – z. B. bei einem Spaziergang an der Elbe oder am Meer. Der Duft des frischen Windes, die wärmende Sonne, der Wind und das Wasser. Es ist wie bei der Meditation. Alles fließt und ist lebendig. Ich komme in den Kontakt mit meiner inneren Führung. Mit meiner sogenannten Intelligenz des Herzens. Aus dieser absoluten inneren Ruhe heraus kann ich mich wunderbar auf den Tag einstimmen.

 

So ist jede Morgenmeditation für mich wie ein erholsamer Spaziergang am Meer. Ein Innehalten und Ankommen im Tag. Für mich ist Meditation ein Zustand, der mich glücklich und vollkommen bei mir sein lässt. Aus dieser Klarheit und diesem Wohlbefinden heraus kann ich mein Leben gestalten. Hier fühle ich mich dynamisch und vital.

 

„Es heißt, dass wir alle nach dem Sinn des Lebens suchen. Ich glaube vielmehr, dass wir Erfahrungen machen wollen, bei denen wir uns lebendig fühlen.“

(Joseph Campbell)

 

Und was erfüllt dich mit Leben? Finde es heraus:

Lebendige-Freude-Meditation

 

Meditationsbeschreibung:

Wir starten mit einer Beobachtung der Atembewegungen im Brust- und Bauchraum und stellen uns dann nach kurzer Zeit innerlich die Frage: „Was lässt mich lebendig sein?“. Anschließend begeben wir uns für ein paar Minuten in die Stille und lauschen den Antworten und Erlebnissen. Viel Freude bei der Meditation 🙂

 

 

Ich bin neugierig

Wie hast du die Meditation erlebt? Das interessiert mich. Schreib mir gerne etwas dazu im Kommentarfeld.

 

Freudig-beschwingte Grüße

 

Holger

 

P. S.: „Lebensfreude strömt in jede Zelle wie ungehinderter Atem.“

Else Pannek

 

Ich freue mich, wenn du den Beitrag teilst 🙂
Holger Hagen

Deine 7-Tage Meditations-Challenge für bewusste und hochsensible Entrepreneure

Öffne dein Herz und berühre dein Sein.

Trag' dich einfach hier ein.

Wunderbar. Vielen Dank für dein Interesse. Schau bitte in deinem E-Mail-Posteingang und bestätige deine Anmeldung.

Holger Hagen

Deine 8-Tage Bestimmungs-Challenge für bewusste und hochsensible Entrepreneure

Bekomme mehr Klarheit über deine Bestimmung.

Trag' dich einfach hier ein.

Wunderbar. Vielen Dank für dein Interesse. Schau bitte in deinem E-Mail-Posteingang und bestätige deine Anmeldung.